Projektneuigkeiten

27.04.2021 - Allgemein

Positives Medienecho auf unsere Frauenleben-Ausstellung

Wir freuen uns über die ausführliche und positive Berichterstattung in der Jüdischen
Allgemeinen. Unter der Überschrift „Weibliche Vielfalt zeigen“ würdigt
Moritz Piechler Konzeption und Umsetzung unsere aktuelle
Online-Ausstellung „Frauenleben“. Lesen Sie selbst!
16.03.2021 - Allgemein

Jüdische Geschichte Kompakt – The Last Ghetto: Theresienstadt

Unser neues Themendossier zu Martha Glass gab den Anstoß für die neue Staffel „Verfolgung, Erinnerung, Aufarbeitung“ des gemeinsam von IGdJ und MMZ bespielten Podcast „Jüdische Geschichte Kompakt“. Hört doch mal rein!

01.02.2021 - Allgemein

Themendossier zu den Tagebüchern von Martha Glass

Am 31.1.2021 wurde das Themendossier zu den Tagebüchern von Martha Glass feierlich gelauncht. Das Dossier stellt die Originaltagebuchseiten, die Transkripte, eine ausführliche Einleitung sowie eine Materialsammlung mit weiteren relevanten Quellen und geeigneten Onlineressourcen. Zukünftig sollen weitere Themendossiers ergänzt werden.
21.09.2020 - Allgemein

Podcastfolge zur Online-Ausstellung „Auf dem Schiff“

In „Hafen und Heimat“, der ersten Folge der neuen Podcastreihe Jüdische Geschichte Kompakt, geben Sonja Dickow-Rotter und Björn Siegel Einblicke in die Hintergründe, Konzeption und Umsetzung unserer aktuellen Online-Ausstellung „Auf dem Schiff – ‚wie auf einer anderen Erde‘“.

 

02.08.2019 - Allgemein

Neue Zusammensetzung des Projektteams

Die Redaktion der Schlüsseldokumente arbeitet seit April 2019 in neuer Besetzung: Während ihrer Elternzeit wird Anna Menny durch Sonja Dickow als Projektkoordinatorin vertreten. Und nach erfolgreicher Beendigung ihres Masterstudiums hat Ute Schumacher die Edition verlassen. Ihre Nachfolgerin als studentische Hilfskraft ist Tabea Henn, die seit Mai 2019 das Projekt unterstützt.

31.03.2019 - Allgemein

Historische Rundgänge entlang der Spuren jüdischer Vergangenheit in Hamburg mit der HistoriaApp by HHU

Im Rahmen der Online-Quellenedition „Hamburger Schlüsseldokumente zur deutsch-jüdischen Geschichte“ hat das Institut für die Geschichte der deutschen Juden in Hamburg zwei Touren entlang der Spuren der jüdischen Vergangenheit Hamburgs entwickelt. Die Einträge konnten teilweise aus der digitalisierten Version der Karte „Orte jüdischen Lebens und jüdischer Geschichte in Hamburg“ übernommen werden.

Die beiden Touren:

Historischer Rundgang durch das Hamburger Grindelviertel 

Auf den Spuren des jüdischen Erbes – die verschiedenen Stationen eröffnen Einblicke in die lange und vielfältige jüdische Vergangenheit im Grindelviertel.

Fahrrad-Tour entlang der Spuren jüdischer Vergangenheit zwischen der Hamburger Neustadt und Altona.

Die einzelnen Stationen der Fahrrad-Tour führen entlang jüdischer Spuren zwischen der Hamburger Neustadt und Altona, von der ehemaligen „Judenbörse“ in der Elbstraße oder dem Tempel in der Poolstraße über das Israelitische Krankenhaus in der heutigen Simon-von-Utrecht-Straße bis zum Friedhof in der Königstraße.

Sie können die App kostenlos bei Google Play (Android-Geräte) oder im Apple App Store herunterladen.

11.12.2018 - Allgemein

Neue Mitglieder im Wissenschaftlichen Beirat

Wir freuen uns, zwei neue Mitglieder in unserem Beirat begrüßen zu dürfen: Dr. Henning Borggräfe, Abteilungsleiter Forschung und Bildung des International Tracing Service, Bad Arolsen, und Stefan Wilbricht, KZ-Gedenkstätte Neuengamme, Projekt „Dokumentationszentrum denk.mal Hannoverscher Bahnhof“.

13.04.2018 - Nachruf

Reinhard Rürup (1934-2018)

Unser Beiratsmitglied Reinhard Rürup ist vergangenen Freitag, 6. April 2018, im Alter von 83 Jahren verstorben. Über diesen Verlust sind wir zutiefst traurig. Reinhard Rürup hat das Projekt von der ersten Stunde an kritisch begleitet und tatkräftig unterstützt. Wir danken ihm für sein großes Engagement und hoffen, dem von ihm in unser Projekt gesetzten Vertrauen auch in Zukunft gerecht werden zu können. Er wird als Wissenschaftler und Mensch eine große Lücke hinterlassen.

Nachrufe auf Reinhard Rürup von Wolfgang Benz (Der Tagesspiegel, 7.4.2018), Jürgen Kocka (SZ, 8.4.2018), Götz Aly (Berliner Zeitung, 8.4.2018), Michael Wildt (H-Soz-Kult, 9.4.2018)Stefanie Schüler-Springorum (FAZ, 10.4.2018) und Inka Bertz (Jüdisches Museum Berlin, 10.4.2018).

07.03.2018 - Vortrag

Postersession der DHd 2018

Anna Menny und Daniel Burckhardt haben die Schlüsseldokumente-Edition mit einem Poster bei der Jahrestagung der Digital Humanities im deutschsprachigen Raum in Köln präsentiert.

Für die gelungene grafische Umsetzung danken wir Sandra Morath von edelweiss* büro für grafik und design.

30.11.2017 - Allgemein

Neue Rubrik: Präsentationen und Publikationen

Unter Über diese Edition > Präsentationen und Publikationen findet sich nun eine laufend aktualisierte Übersicht von Vorträgen, Veröffentlichungen und Rezensionen der Schlüsseldokumente-Edition.

19.10.2017 - Nachruf

Dr. Annette Haller verstorben

Annette Haller ist am 16. September überraschend und viel zu früh verstorben. Annette Haller hat sich vom ersten Moment an im Beirat unserer Schlüsseldokumente-Edition engagiert und stand uns immer für Gespräche zur Verfügung. Für diese wichtige Unterstützung danken wir ihr. Ihren kompetenten Rat sowie ihre freundliche Art werden wir sehr vermissen. Ein Verlust, der uns sehr betroffen macht.

Hier finden Sie die Traueranzeige der Germania Judaica: https://www.wirtrauern.de/traueranzeige/drannette-haller

19.09.2017 - Vortrag

Schlüsseldokumente in der Lehrerbildung

Am 15. September wurde die Schlüsseldokumente-Edition im Rahmen der Tagung „Deutsch-jüdische Geschichte in Wissenschaft und Unterricht. Bewährte Zugänge. Aktuelle Herausforderungen. Neue Perspektiven“ am Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg vorgestellt und stieß dort bei den Workshop-Teilnehmerinnen und -Teilnehmern auf großes Interesse.

30.05.2017 - Allgemein

@keydocuments nun auf Twitter

Die sind nun bei Twitter! Ab jetzt gibt’s unter @keydocuments Aktuelles zur Online-Quellenedition des .

23.05.2017 - Vortrag

Zu Besuch in Rostock

Bei der Tagung „Korrespondenzen und Nachlässe um 1800 – Erschließung, digitale Edition und wissenschaftliche Auswertung“ durften auch die Schlüsseldokumente nicht fehlen. Unter dem Titel „Hamburger Schlüsseldokumente zur deutsch-jüdischen Geschichte: Eine Online-Quellenedition, die gelesen werden will“ stellte Daniel Burckhardt das Projekt den TagungsteilnehmerInnen vor.

15.12.2016 - Publikation

Die Schlüsseldokumente im Archivjournal des Staatsarchivs

Gerade erschien die neue Ausgabe des Archivjournals des Hamburger Staatsarchivs, darin ist auch eine kurze Projektvorstellung der Schlüsseldokumente-Edition enthalten. Das Staatsarchiv ist ein wichtiger Kooperationspartner, da ein Großteil der Quellen zur jüdischen Geschichte Hamburgs dort bewahrt wird.