Ergebnisse des Gedankenexperiments

Unser Gedankenexperiment im Rahmen der vDHd2021 ist erfolgreich beendet! Über das Flinga-Whiteboard haben uns zahlreiche konstruktive Anmerkungen erreicht, die uns gute Ideen, Anregungen und Fragen für die Portalentwicklung mit auf den Weg geben.

Kollektives Brainstorming im Flinga-Whiteboard

Nach Abschluss der Brainstormingphase hatten wir am 15. September die Gelegenheit, gemeinsam mit unserer Expert:innenrunde (Kerstin von der Krone, Harald Lordick, Sabine Moller, Daniel Stoekl Ben Esra, Gerben Zaagsma) die Beiträge zu diskutieren, zu strukturieren und kritisch zu beleuchten. Mit viel Charme und Kompetenz wurden wir ebenso auf die überraschenden Momente des Brainstormings (Nachfrage nach Interaktion mit und Einbindung der community) als auch die inhaltlichen und strukturellen Herausforderungen eines solchen Projektes (beginnend mit der Definition von Portal bis hin zu Fragen der Finanzierung und Nachhaltigkeit) hingewiesen.

Die wichtigsten Ergebnisse dieser Diskussion hat Nina Zellerhoff in einer neuen Mindmap zusammengefasst, aus der wir gewissermaßen die nächsten Schritte ableiten werden. Da wir den an uns herangetragenen Auftrag, die community (wobei sich hier zugleich die Frage stellt, wie sich die DH- und die Fachcommunity gemeinsam ansprechen lassen) einzubinden, ernst nehmen möchten, haben wir uns entschieden, über diesen Blog ebenso wie über unseren Projekt eigenen Twitteraccount @JGO_Portal regelmäßig unregelmäßig über den Fortgang unseres Projektes zu berichten.

Zugleich freuen wir uns auch weiterhin über Anregungen, Kritik oder Hinweise auf Best Practice-Beispiele, gerne auch aus anderen Fachbereichen per Twitter oder E-Mail an info[at]juedische-geschichte-online.net.

Erst einmal möchten wir uns aber bei allen bedanken, die mit ihren Beiträgen wichtige Denkanstöße geliefert haben und uns so schon einen entscheidenden Schritt weitergebracht haben!

Wir planen, in den nächsten Woche auch eine Zusammenfassung der Expert:innenrunde zum Nachschauen und Nachhören zu veröffentlichen.

PS: Wer mehr über die Idee des Portals erfahren möchte, kann in das Interview reinhören, das Jonathan Geiger von RaDiHum20 im Vorfeld der Veranstaltung mit Daniel Burckhardt und Anna Menny geführt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.