Neue-REGLEMENT Der Judenschafft in Hamburg / So Portugiesisch – als Hochteutscher Nation de Dato 7.Septemb. Anno 1710 [Auszug]

Quellenbeschreibung

Nachdem am Ende des 17. Jahrhunderts ein Machtkampf zwischen Rat und Bürgerschaft der Stadt entbrannt war, sollte mit Hilfe einer revidierten Verfassung die politische Stabilität zurück gewonnen werden. Das Judenreglement von 1710 wurde zum rechtlichen Bestandteil der neuen städtischen Verfassung, dem sogenannten Hauptrezess, von 1712. Im Staatsarchiv Hamburg ist als Original die zwanzigseitige Pergamenturkunde des Reglements von 1710 als eine Bestätigung vom 17.7.1717 durch Kaiser Karl VI. überliefert. Sein 1711 verstorbener Bruder, Kaiser Josef I., hatte das Judenreglement am 17.9.1710 im Rahmen einer angestrebten Revision der Hamburger Verfassung als eine Neuordnung des Judenrechts erlassen.
Weiterlesen >

Empfohlene Zitation

Neue-REGLEMENT Der Judenschafft in Hamburg / So Portugiesisch – als Hochteutscher Nation de Dato 7.Septemb. Anno 1710 [Auszug], veröffentlicht in: Hamburger Schlüsseldokumente zur deutsch-jüdischen Geschichte, <https://dx.doi.org/10.23691/jgo:source-29.de.v1> [22.08.2017].