Ágnes Lukács

Geboren:
11.11.1920

1939 Studium an der Kunstakademie Budapest; 1944 Diplom als Kunsterzieherin; Juli 1944 Verhaftung, Deportation nach Auschwitz; ab Dezember 1944 in verschiedenen Außenlagern der KZ Groß-Rosen und Neuengamme; April 1945 Befreiung in Salzwedel; Juli 1945 Rückkehr nach Budapest; als Kunsterzieherin tätig; mehrere Ausstellungen im In- und Ausland