Paul Holzer

Geboren:
18.12.1892, Krotoschin
Gestorben:
02.11.1975, London

1921 Promotion in Erlangen; 1923-1938 orthodoxer Rabbiner an d. Neuen Dammtor-Synagoge in Hamburg, zugleich Dozent für jüd. Geschichte u. Religionsphilosophie am Hamburger Jüd. Lehrhaus; Mitglied u.a. d. Nordwestdeutschen Rabbinerverbandes; nach Londoner Emigration 1951 Rückkehr nach Deutschland u. 1951-1958 Landesrabbiner für Westfalen in Dortmund; 1956 Mitbegründer d. Rabbinerkonferenz d. Bundesrepublik